Überprüfen der Windows 10-Kompatibilität der installierten Programme

Ein wichtiger Punkt bei der Planung der Migration von Windows 7 auf Windows 10 ist die Ermittlung des aktuell von allen Nutzern verwendeten Stands an Apps/Programmen. Benötigt werden dabei nicht nur eine reine Namensliste mit verwendeten Programmen, sondern auch deren jeweilige Versionsnummer, denn nur so kann später die Kompatibilität mit Windows 10 zuverlässig ermittelt werden.

Sortieren Sie dabei auch gleich ungenutzte (oder ungewollte) Programme aus und identifizieren Sie Programme, die „mission critical“ für Ihr Unternehmen sind – und prüfen Sie genau, ob diese auch wirklich Windows10-kompatibel sind.

Behalten Sie immer das Bild eines realen Umzugs im Hinterkopf: Wenn die unwichtigen Dinge vorher bereits identifiziert und aussortiert wurden und sichergestellt wurde, dass die Schrankwand auch wirklich ins neue Wohnzimmer passt, verläuft der Umzug nicht nur schneller, sondern auch reibungsloser und effizienter.

Info: Windows 10 oder neue Hardware nicht enthalten.